Erfahrung

WIR STEHEN FÜR LANGJÄHRIGE

  • Andy Hetz

KRISENBEWÄLTIGUNG FÜR SPORTHÄNDLER - WAS IHR JETZT TUN KÖNNT!

Aktualisiert: März 27

Erst der warme und schneearme Winter, jetzt der Virus…keine leichten Zeiten für den Sporthandel. Wir sind uns bewusst, wie angespannt die Lage derzeit ist und welche Herausforderungen ihr in diesen Tagen bewältigen müsst. Um euch zu unterstützen, möchten wir euch in diesem Beitrag ein paar Tipps geben, wie ihr bestmöglich durch die Krise kommt und anschließend wieder voll durchstarten könnt.


Aktuelle Anmerkung: Die Outdoor by Ispo 2020 wurde abgesagt, weitere Infos hier.



Staatliche Hilfen beantragen

Der Staat hat bereits umfassende Maßnahmen beschlossen, die ab sofort gelten bzw. baldmöglichst ausgezahlt werden können. Hier ein kurzer Überblick – am Besten ihr sprecht darüber mit eurem Steuerberater.

  • Kurzarbeitergeld: Das Kurzarbeitergeld könnt ihr beantragen, sobald ihr Mitarbeiter nicht mehr vollumfänglich beschäftigen könnt. Weitere Infos findet ihr hier.

  • Liquiditätshilfen: Um Eure Liquidität zu sichern, stellt die Bundesregierung ein Maßnahmenpaket bereit. Der Ansprechpartner hierfür ist die KfW – außerdem könnt ihr mit eurer Hausbank sprechen.

  • Steuerstundung: Beim Finanzamt kann eine ganze oder teilweise Stundung der Steuerschuld beantragt werden.

  • Quarantäne: Muss ein Mitarbeiter in häusliche Quarantäne, gibt es eine Entschädigungszahlung des Staates. Müsst ihr selbst als Unternehmer in Quarantäne ebenfalls – weitere Infos beim Gesundheitsamt oder hier.

  • Finanzielle Soforthilfe: Bis zu 9.000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 5 Beschäftigten, bis zu 15.000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 10 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente). Sofern der Vermieter die Miete um mindestens 20 % reduziert, kann der ggf. nicht ausgeschöpfte Zuschuss auch für zwei weitere Monate eingesetzt werden. Ansprechpartner sind die jeweiligen Kommunen bzw. Länder. Erfahrungsgemäß wird es auch schnell und unbürokratisch (innerhalb einer Woche) bewilligt.

Weitere Informationen findet ihr hier: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html


Lokalen Lieferservice einrichten

Wenn der stationäre Laden nicht mehr öffnen darf, ist ein Lieferservice die einzige Möglichkeit, überhaupt noch etwas zu verkaufen. Die Produkte können entweder versendet werden oder lokal von euren Mitarbeitern geliefert werden. Ein lokaler Lieferservice hat zudem den großen Vorteil, dass ihr innerhalb kürzester Zeit liefern könnt – „normale“ Online-Shops sind von Versanddienstleistern abhängig, bei denen die Auslieferung derzeit tagelang dauern kann.




Beratung auf verschiedenen Kanälen anbieten

Eure wichtigste Stärke – die individuelle Beratung - könnt ihr immer noch ausspielen. Bietet euren Kunden verschiedene Möglichkeiten, euch zu kontaktieren: Telefon, E-Mail, Whatsapp, Video Call – all das funktioniert mittlerweile einwandfrei und insbesondere letzteres bietet ein Höchstmaß an Individualität und Persönlichkeit!

Marketing anpassen

Kommuniziert, dass ihr nach wie vor für eure Kunden da seid – der beste Service bringt nichts, sofern niemand davon weiß. Damit einher geht eine ansprechender Online-Auftritt. Hier könnt ihr Kampagnen lokal durchführen, um genau eure Zielgruppe anzusprechen – ohne Streuverluste. Kampagnen wie „Buy Local“ oder Spende des Verkaufserlöses sind jetzt Anreize, die Kunden dazu bewegen, bei euch zu kaufen. Wir beraten euch gerne und unterstützen euch bei der Durchführung, weitere Infos hier.


Online Präsenz zeigen

Euer Auftritt im Internet ist jetzt wichtiger denn je. Eine ansprechende, aktuelle Website und ein kreativer Auftritt in den sozialen Medien sind mittlerweile ein absolutes Muss. Erweitern lässt sich das Ganze mit einem personalisierten Newsletter, den richtigen Influencern und einem aktuellen Blog. Selbst die Kunden, die bisher noch nicht „online“ waren, werden höchstwahrscheinlich mit der Krise affiner für solche Inhalte. Auch hier stehen wir für eine Beratung und Durchführung gerne zur Verfügung, weitere Infos hier.

Partnerschaften intensivieren

Sprecht mit euren Lieferanten, Marken und Agenturen – vielleicht haben sie schon den ein oder anderen, kreativen Lösungsansatz parat. Jedenfalls sollten sie Verständnis für eure Situation zeigen und zum Beispiel Lieferungen aussetzen und dann bei Bedarf ausliefern, wenn die Geschäfte wieder besser laufen. Letztendlich sind eure Kunden ja gleichermaßen die Kunden eurer Marken!


Wir packen das!


Wir sind leidenschaftliche Outdoor-Sportler - und hochwertige Outdoor-Produkte sind unsere Leidenschaft!

  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß YouTube Icon

Hotline: +49 9221 947385

(Mo-Fr 9-17 Uhr)

Andy: +49 162 498 7780

Charly: +49 172 850 5668
 

info@rock-snow.com
 

Metzdorfer Str. 9

DE-95326 Kulmbach

Uferstr. 76
AT-6020 Innsbruck


 

Impressum | Datenschutz

© 2020 by ROCK'nd SNOW Outdoor Sports Agency